∞ Lieblingszitat ∞

"Jene, welche die Geschichte missachten, sind dazu verdammt, sie zu wiederholen."

-"The Iron Thorn - Flüsternde Magie" von Caitlin Kittredge

Mittwoch, 22. April 2015

Rezension: Die Flucht (Ally Condie)

#2 Cassia&Ky-Trilogie
3 Sterne 




Klapptext:
Wenn das System dich zwingt zu fliehen, kann deine Liebe überleben?

Stell dir vor, du bist in einer Welt, in der alles in deinem Leben geregelt wird - sogar, wen du lieben musst.

Aber du liebst den Falschen: jemanden, den das System töten will.

Wie weit würdest du gehen, um sein Leben zu retten?

Würdest du für deine Liebe sterben?

Rezension:
Ich muss sagen, ich war anfangs sehr gespannt auf das Buch und habe meine Erwartungen ziemlich hoch geschraubt, weil mir der erste Band so gut gefallen hat. Den Anfang fand ich auch ziemlich interessant, weil die Protagonisten an anderen Orten beschrieben waren und man nochmal andere Charakterzüge erkennen konnte. Leider hat sich der Anfang aber dann ziemlich in die Länge gezogen. Ich hatte teilweise nicht mehr viel Lust weiter zu lesen, weil immer wieder dasselbe passiert ist. Und leider musste ich etwa ein bisschen später als in der Mitte ein paar Kapitel überspringen, weil ich es nicht mehr ausgehalten habe. Ich finde auch das zeigt schon, wie zäh der Anfang wirklich war. Denn es hat wirklich sehr sehr lange gedauert, bis wieder etwas passiert ist. Als ich dann die Kapitel übersprungen hatte, ging aber alles ganz schnell. Die Spannung hat sich wieder etwas mehr hochgeschraubt und man sollte unbedingt wissen was passiert, wie sich die Protagonisten entscheiden und und und... Ich habe die ganze Zeit auf eine bestimmte Entscheidung von Cassia gewartet und war dann ziemlich enttäuscht, als sie sich anders entschieden hat, als ich es mir selbst gewünscht hätte. Trotzdem ist es wieder spannender geworden und das wurde auch gut dadurch gekennzeichnet, dass die Kapitel kürzer geworden sind. Auf einmal ist alles Schlag auf Schlag passiert und trotzdem war mir dabei wieder zu viel umschrieben, denn es war trotz allem nicht so spannend oder überraschend, weil es keinen richtigen Knall gab, bei dem der Leser total überrascht war. Nichts, womit man nicht gerechnet hat. Das Ende hat mir leider auch nicht so gut gefallen wie im ersten Teil, weil es ziemlich Ähnlichkeit mit dem ersten Teil hatte und ich befürchte, dass der dritte Teil wieder dem ersten ziemlich ähnlich sein wird.
Die neuen Figuren, die in diesem Teil aufgetaucht sind haben mir aber sehr gut gefallen, die verschiedenen Charaktere unterscheiden sich so voneinander, dass gerade dadurch doch noch etwas Neues reingebracht wurde.
Der Schreibstil der Autorin hat mir in diesem Buch aber wieder sehr gut gefallen. Vor allem, dass die Kapitel jeweils aus der Sicht von Cassia und dann wieder aus der Sicht von Ky geschrieben waren. Der einzige Makel ist natürlich wie sehr sie das Buch in die Länge gezogen hat und dass sie manchmal Dinge so sehr beschrieben hat, die nicht einmal wichtig waren, dass es gereicht hätte sie nur kurz zu beschreiben.

Fazit:
Ich war anfangs sehr enttäuscht, da sich das Buch grauenvoll in die Länge gezogen hat und ich sogar ein paar Kapitel überspringen musste. Danach war es zwar besser und es wurde wieder spannender, aber leider ging mir da dann wieder alles viel zu schnell. Außerdem läuft es nicht auf einen Knall hinaus, auf den man hoffend die ganze Zeit hinarbeitet. Jedoch hat die Autorin viele neue Dinge reingebracht, die mich sehr interessiert haben. Wie es in den Canyons aussieht, neue Figuren und wie jemand aus der Gesellschaft und jemand, der an solchen Orten aufgewachsen ist, dort überleben kann.

Ich kann diesem Buch, so sehr ich auch mehr geben wollte, leider nur 3 Sterne
geben. Ich hoffe, der letzte Band wird besser, denn ich möchte trotz allem unbedingt wissen, wie es ausgeht.


Hardcover: € 16,99
Taschenbuch: € 9,99
ebook: € 9,99
Verlag: Fischer
Seiten: 455
ISBN: 978-3-596-19498-8


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen