∞ Lieblingszitat ∞

"Jene, welche die Geschichte missachten, sind dazu verdammt, sie zu wiederholen."

-"The Iron Thorn - Flüsternde Magie" von Caitlin Kittredge

Freitag, 25. März 2016

Rezension: Die Seiten der Welt (Kai Meyer) Band #1




Jedes Buch hat geheime Seiten.

Furia Salamandra Faerfax lebt in einer Welt der Bücher. Der Landsitz ihrer Ahnen birgt eine unendliche Bibliothek. In ihren Tiefen ist Furia auf der Suche nach einem ganz besonderen Buch: ihrem Seelenbuch. Mit ihm will sie die Magie der Worte entfesseln. Noch weiß sie nicht, in welch tödlicher Gefahr sie schwebt. Denn Furias Familie wird von mächtigen Feinden bedroht - und die trachten auch ihr nach dem Leben. Der Kampf gegen die Herrscher der Bibliomantik und die Entscheidung aller Bücher beginnt ... 

Ein magischer Roman voller phantastischer Abenteuer. 

Bibliomantik ist eine stille Kunst. Doch diese Macht, die Magie der Bücher zu nutzen erzeugt Schwingungen, die bis zum Horizont reichen. Wer Ausschau danach hält, der findet ihre Spuren überall.

Furia lebt auf einem geschiedenen Landsitz in England. In den Katakomben der Familienresidenz befindet sich eine Bibliothek, deren Gänge kein Ende nehmen. Sehnlichst erwartet sie ihr Seelenbuch - mit ihm will sie ihre bibliomantischen Kräfte erwecken. 
Doch dann wird ihr Bruder entführt, und Furia muss um sein Leben kämpfen. Ihr Weg führt sie nach Libropolis, die Stadt der verschwundenen Buchläden, und an die Grenzen der Nachtrefugien. Sie trifft auf Cat, die Diebin im Exil, und Finnin, den Rebellen. Gemeinsam ziehen sie in den Krieg - gegen die Tyrannei der Adamstischen Akademie und das Ende aller Bücher. 

"Während sie die Stufen zur Bibliothek hinablief, konnte Furia die Geschichten schon riechen: den besten Geruch der Welt."

Ja, ich weiß ehrlich gesagt gar nicht so genau, wo ich anfangen soll. Ich bin tatsächlich von diesem Buch überwältigt. Anfangs war ich so von diesem Buch begeistert, Kai Meyer hat diese wunderbare Welt geschaffen und erzählt von Dingen, von denen unser Eins nur träumen kann. Und Kai Meyer bringt uns mit diesem Buch tatsächlich zum Träumen. Ich fange mal so an, anfangs wird man natürlich erst mal in die Welt von Furia eingeführt und hat alles kennengelernt und ich wollte eigentlich gar nicht, dass die eigentliche Handlung anfängt, weil mich diese neue besondere und faszinierende Welt immer mehr festgehalten hat. Als es dann schließlich dazu kam, begann natürlich auch die Spannung und zunächst wurden Furia und der Leser in eine neue Welt geworfen, die beide trotz der Einführung noch nicht so kannten. Denn Furia wusste zwar von Alldem, aber sie hatte keine Ahnung von dem Ausmaß dieser Dinge, geschweige denn von Libropolis.

Ja, Libropolis kann man in erster Linie als die Stadt der Träume aller Buchliebhaber bezeichnen. Und die Bibliomantik, ist erst recht das, wovon wir alle träumen. Libropolis war dann erstmal wieder eine neue Stadt, eine neue Handlung, die man kennenlernen musste und zwar gemeinsam mit Furia. In der ersten Zeit in Libropolis hat zwar auch Furia teilweise das Gefühl, dass sie ihre Zeit vertrödele, die sie nutzen sollte, um ihren Bruder zu retten, aber als Leser hat man manchmal leider das Gefühl gehabt, dass Furia selbst manchmal vergisst, dass ihr Bruder entführt wurde. Vor allem beim Voranschreiten der Handlung beginnen so viele neue Handlungen und Dinge, in die Furia verstrickt wird, dass man langsam das Ziel, die Rettung von Furias Bruder, aus den Augen zu verlieren scheint. An manchen Stellen konnte ich dann auch Furias Handlungen nicht mehr nachvollziehen und ihre Beweggründe kamen meiner Meinung nach aus dem Nichts. 

Allerdings haben mir die Charaktere Cat und Finnian am Ende sehr gut gefallen! Auch wenn ich Finnian anfangs nicht ausstehen konnte, hat man gegen Ende durch das Lüften eines Geheimnisses gespürt, dass er eine Last zu tragen hatte, von der er niemandem erzählen konnte, und dass ihn das zu dem gemacht hat, wie er anfangs auf den Leser gewirkt hat. 
Cat war hier sozusagen der Ausgleich zu Furia, die ihr, obwohl sie sich erst so kurz kannten, auch mal die Meinung sagen konnte und sie wirklich zurück auf den Boden der Tatsachen geholt hat! Auch das war wirklich wichtig für die Handlung hat mir zwischendrin so einen gewissen Tiefpunkt erleichtert.

Innerhalb der letzten zweihundert Seiten äußert Furia dann eine Vermutung, die der Leser mit ihr teilt. Allerdings ist diese Vermutung viel größer, als der Leser anfangs glaubt und vor allem nimmt das Ende hier Ausmaße, mit denen ich niemals, nicht mal gegen Ende hin, gerechnet habe. Ich weiß schließlich, dass es zu "Die Seiten der Welt" noch zwei Fortsetzungen gibt. Ich würde mal sagen, es gibt hier etwa drei große Handlungsstränge, die mehr oder weniger ineinander verstrickt sind. Wie der unwissende Leser so ist, denkt er ja einer davon wird am Ende sicher gelöst und zum größtenteils aufgegriffen, die anderen werden mit Sicherheit erst am Ende des dritten Bandes gelöst. Ich sage das jetzt mal so, das unwissendes Leserlein hat Unrecht. 

Teilweise habe ich mich gefragt, was Kai Meyer hier für ein Durcheinander geschaffen hat, in einer so wunderbaren Welt. Aber im Endeffekt hat es Sinn gemacht, denn es gibt einfach verschiedene Wahrheiten, die von verschiedenen Personen auch anders interpretiert oder verstanden werden. Es war teilweise tatsächlich etwas verrückt und man war etwas überfordert. Allerdings hat das auch die Aufmerksamkeit des Leser gefordert und man hat so viele phantastische Wesen und Gestalten, die durch Kai Meyer erschaffen wurden, kennenlernen dürfen. 

Allerdings kann ich mir jetzt am Ende kaum vorstellen, was da noch alles kommen muss! 
Ich hatte tatsächlich während dem Lesen schon im Kopf, naja, das Buch war echt gut, eine wunderschöne Welt neu erschaffen, das Buch bekommt von mir 4 Sterne, manchmal ist es wirklich zu durcheinander und leicht unrealistisch. 
Tatsächlich gebe ich dem Buch allerdings 5 Sterne, weil diese Überlegung im Gesamtzusammenhang keine große Rolle mehr spielt. Wenn ich letztendlich überlege, was Kai Meyer hier geleistet hat, diese wunderbaren Erzählstränge zu schaffen, miteinander zu verbinden und mit diesem großen Knall am Ende zu vollenden, spielt ein klein wenig Durcheinander wirklich absolut keine Rolle mehr! 

Das Cover gefällt mir ziemlich gut. man sieht die kleinen Origamis auf dem Cover, die auch am Anfang und am Ende im Buch auftauchen und wirklich super putzig sind. Das gold auf dem schwarz wirkt etwas geheimnisvoll, allerdings habe ich die Cover von Band zwei und drei schon gesehen, die mir auf jeden Fall noch besser gefallen! :)

Dieses wunderschöne Lesezeichen mit der Aufschrift der Stadt "Libropolis" lag mit ihm Buch. Wie ich finde, eine wundervolle Idee vom Verlag, denn ein solches Lesezeichen hat auch im Buch eine besondere Bedeutung, die wie ich auch wirklich wunderschön ist! :) 

Wie hat euch das Buch gefallen, wenn ihr es schon gelesen habt? Habt ihr vielleicht schon die Fortsetzungen gelesen? Bleibt es so toll? Habt ihr eine Rezension dazu geschrieben? Schickt den Link in die Kommentare! :) Wer es noch nicht gelesen hat, hat euch meine Rezension neugierig gemacht? Steht es vielleicht auf eurem SuB oder welchen Eindruck macht es auf euch? :) 

Tja mein Fazit bleibt ziemlich kurz. Ich zwischendurch einen wirklich sehr kleinen Hänger, der sich aber glücklicherweise zum Guten gewendet hat und ich bin einfach nur begeistert, vor allem die Fülle am Ende hat mich zum Staunen gebracht und ich freue mich schon jetzt unglaublich auf die Folgebände! Das Buch bzw. die Reihe kann ich allen Bücherverrückten empfehlen, die gerne Fantasy lesen und auch allen anderen, die sich in diesem Genre wiederfinden! Für alle anderen auch ein schöner Anfang mal was neues auszuprobieren und sicherlich kein Fehlgriff! :) 


Hardcover: € 19,99
ebook: € 6,99
Verlag: Fischer FJB
Seiten: 556 (HC)
ISBN: 978-3-8414-2165-4

Kommentare:

  1. Wirklich eine tolle Rezension !! :) Jetzt bin ich doch etwas an diesem Buch interessiert :) .. Mal sehen ob ich mir das zulege *hihih*

    xo Christl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaja, erst sagen, es interessiert nicht und dann sowas :b Lies es! Wird dir sicher gefallen :*

      Löschen
  2. Hallo Luise :)

    Eine wirklich schöne Rezension, die mich neugierig auf das Buch gemacht hat! Bisher hab ich noch kein Buch der Reihe gelesen, aber die Bücher stehen definitiv auf meiner Wunschliste! Ich bleibe auch direkt mal als Leserin hier und wenn du magst, kannst du natürlich auch gerne mal bei mir vorbeistöbern :)

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lisa,
      ich freue mich wirklich sehr, dass sie dich neugierig gemacht hat und dir gefällt! :) Lesen lohnt sich wirklich! :) Dann werde ich mir gleich mal deinen Blog ansehen! :)
      Liebe Grüße

      Löschen